+49 163 86 84 869 info@constanze-seefried.de

Was bedeutet Selbstliebe überhaupt?

Es ist die Beziehung zu dir selbst. Es gibt es Zeiten in denen Du  Dich  näher zu Dir selbst fühlt und mal weniger näher.

  

Stelle Dich amp Morgen oder jetzt vor Deinen Spiegel im Bad und schaue dir erst mal ganz entspannt in Die Augen .Du kannst auch abwechselnd ins rechte oder linke Auge sehen- Sehe es als Art Meditation an-gedanken dürfen kommen –du folgst ihnen aber nicht sondern kehrst immer wieder zu deinem wunderschönen Spiegelbild zu Dir selbst zurück

Achte auf deine Gefühle, während du vor dem Spiegel stehst. Das gilt besonders für die ersten Male, wenn die Übung noch ungewohnt ist und dein Kopf anfängt, zu schreien: “Was machst du da? Was ist de das für ein Blödsinn….

Frage dich, während du in den Spiegel schaust: Was empfinde ich gerade? Wenn du diese Übung die ersten paar Male machst, wirst du vielleicht etwas Widerstand spüren. Du wirst vielleicht gerne fliehen wollen und die Übung abbrechen wollen. Gib diesem Drang nicht nach und gehe stattdessen in eine neugierige Haltung.

Sage zu dir: “Aha, das ist ja interessant. Es gibt in mir einen Anteil, der mich nicht gerne ansehen will.” Dadurch gehst du auf eine Metaebene und löst dich aus der Identifikation mit dem Gedanken.

Wenn dir klar werden sollte, dass es einen solchen Anteil in dir gibt, kann es sein, dass dich das traurig macht. Dann versuche, die Trauer zu fühlen und weine erst einmal, bis sie etwas nachlässt. Dann kehre zurück zu deinem Spiegelbild.

Nach zehn Minuten nimmst du etwas mehr Abstand zu deinem Spiegelbild ein und betrachtest dein Gesicht als Ganzes im Spiegel. Wahrscheinlich wirst du jetzt überrascht feststellen, dass du dich selbst nun als schöner empfindest als vorher und mehr mit dir verbunden bist. Nun kannst du dir selbst im Spiegel zulächeln.

Dann sagst Du 

Dein Namen bin dankbar für..(Suche dir erst mal die Körperstellen aus die du magst an Dir…Dein Grübchen, oder Deine Augen, Deine Sommersprossen Deine Stupsnase usw.

Danach Dein Namen ich finde es großartig von mir das ich …..geschafft habe ( eine Entscheidung getroffen habe, der Frau über die Straße geholfen habe, meditiert habe heut Morgen….

Und zum Abschluß 

Dein Namen Ich liebe Dich

Sei einfach interessiert gegenüber jedem Gefühl und versuche, es nicht zu bewerten. 

Wiederhole ihn ein paar Mal und sage es nicht nur, sondern fühle es auch. Fühle die Liebe.

Ich mache diese Übung meist nach dem Duschen und danach creme mich mit dem Gefühl der Selbstliebe ein das verstärkt diese Übung nochmal der Hautkontakt zu sich selbst.

Probiere es 4 Wochen aus und wenn diese Übung Dir gefällt kannst Du sie auch ein Leben lang in dein Alltag integrieren – da reichen dann auch 5 Minuten .Du wirst merken du wirst mehr auf Dich achten, deine Wünsche immer besser leben lernen und Dich wertschätzen was sich auch in deinen Handlungen ausdrückt

„Wenn Du Dich für liebenswert hältst brauchst du keine Angst mehr vor den Vergleich mit anderen zu haben.“

 https://www.instagram.com/constanze_seefried/ ,  https://www.facebook.com/constanze.seefried